STÜCKLISTEN

   

  • Zuweisung von Rohwaren und Halbfabrikaten oder Produktkategorien

  • Berücksichtigung unterschiedlicher Einkaufswährungen

  • Eindeutige Zuordnung zu verschiedenen Herstellkalkulationen

  • Regelhinterlegung zur Berechnung größenabhängiger Positionsmengen

  • Zuweisung von Unterstücklisten

  • Abgrenzung von Gültigkeitszeiträumen

  • Statusverfolgung zur Fortschrittskontrolle

  

  

  

  

 <   |   >