ARBEITSPLÄNE

   

  • Versionierung der Arbeitspläne zur Berücksichtigung unterschiedlicher Produktionsstandorte und Fertigungsabläufe

  • Eindeutige Zuordnung zu verschiedenen Herstellkalkulationen

  • Beliebige Granulierung der Tätigkeitsgruppen je nach Grad der kalkulatorischen Abstraktion

  • Gradierung der Fertigungszeiten zur Skalierung der Größenreihen

  • Zugriff auf frei definierbare Ressourcengruppen mit verschiedenen Kostensätzen

  • Statusverfolgung zur Fortschrittskontrolle

 

 

 

 

 

 <   |   >